TOP →

Mentoring/Coaching

Mentoring

Der Gestaltung von Veränderungsprozessen als Kernelement der Führungsaufgabe kommt in Zeiten ständigen Wandels eine wachsende Bedeutung zu. Vor diesem Hintergrund sind wesentliche Elemente und Aufgaben von Führung

  • Orientierung zu geben
  • Gefolgschaft zu erzeugen
  • Begeisterung für Veränderung zu vermitteln.

Wissenschaftliche Untersuchungen von Lebensläufen erfolgreicher Top-Führungskräfte haben gezeigt, dass alle in den ersten Berufsjahren durch prägende Vorgesetzte gefördert und beraten wurden. Um diese Entwicklung nicht dem Zufall zu überlassen, hat Mentoring als unterstützendes Instrument im Rahmen der Personalentwicklung ein stetig größeres Gewicht bekommen. Hier ist Mentoring ein Instrument, das die Personalentwicklung stark unterstützen kann. Der Mentor gibt Wissen und Erfahrung an seinen Mentee weiter.

Aufgabe des Mentors ist es, Blickwinkel und Sichtweisen des Mentees zu erweitern und somit Orientierung und Unterstützung zu geben. Dabei ist ein persönliches Vertrauensverhältnis zwischen Mentee und Mentor unabdingbare Voraussetzung.

Als Arbeitsdirektor habe ich oft die Rolle des Mentors bei entsprechenden Personalentwicklungsprogrammen wahrgenommen. Durch meine Tätigkeit als Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Mittelhessen konnte ich meine Erfahrungen und Herangehensweisen durch die Arbeit mit Masterstudenten noch weiter entwickeln und sie nun zielgerichtet weitergeben.

Coaching

Im Gegensatz zum Mentoring zielt das Coaching mehr auf einen konkreten Beratungsansatz ab. Dabei liefert der Coach keine direkten Lösungsvorschläge, sondern unterstützt den Klienten bei der Erarbeitung eigener Lösungswege und fördert dadurch zielgerichtet die persönliche Entwicklung. Wichtig ist in diesem Zusammenhang das lösungsorientierte Denken weiter zu entwickeln.

Ziel des Coachings ist es, die Selbstreflexion weiter auszubauen und dadurch die Managementkompetenzen zu verbessern. Um ein für den Klienten wichtiges Coaching gewährleisten zu können, muss der Coach auf Basis einer wertschätzenden Grundhaltung absolut neutral und unabhängig sein.

Durch meine Fähigkeit, die Sicht des Gesprächspartners einnehmen und Probleme ganzheitlich betrachten zu können, habe ich gerade bei der Lösung von schwierigen Situationen zahlreiche Erfolge erzielt.